Bayerische Staatsbibliothek

12. Januar. Quittung und Leih- und Lesesaal-Karte KAHs

Bayerische Staatsbibliothek

12. Januar. Quittung und Leih- und Lesesaal-Karte KAHs

Quittung der Bayerischen Staatsbibliothek über 20 Reichsmark als Sicherheitsleistung.

Leih- und Lesesaalkarte mit Gültigkeitsstempeln aus 1937 / 1938 und 1940

  • Dokumenten Nummer
  • V 89
  • Jahr
  • 1937

Schreiben des Präsidenten der Reichsmusikkammer

1941, 29.11

Betrifft Abstammungsnachweis.

Unter Bezugnahme auf Ihr Schreiben vom 13. Mai 1937 sende ich Ihnen in der Anlage folgende Urkunden zurück:

1. Ihren Taufschein, 2. Taufschein des Vaters, 3. Auszug aus den Kirchenbüchern der kath. Pfarrkirche Klingmünster mit Angabe der Personalien der Mutter und Großeltern mütterlicherseits.

Ich bitte um erneute Herreichung der zurückgegebenen Unterlagen nebst den noch fehlenden Urkunden bis zum 30. September 1937.

  • Dokumenten Nummer
  • V 90a
  • Jahr
  • 1937

Werner Egk Fürsprache für Befreiung vom Arbeitseinsatz KAHs

1943 (?)

Ohne Datum!

Reichsmusikkammer, Fachschaft Komponisten

Der Leiter

Herrn Karl Amadeus Hartmann

München

Zur Vorlage bei dem zuständigen Arbeitsamt wird Ihnen hiermit bestätigt, dass ich als Leiter der Fachschaft Komponisten ihre Freistellung vom Arbeitseinsatz aufs wärmste befürworte, nicht allein wegen Ihrer Bedeutung als schaffender Musiker, sondern auch in Anbetracht Ihres Gesundheitszustandes, der Ihnen wie uns bekannt ist, ja schon in Ihrem eigenen Beruf hinderlich ist. Eine Verwendung im totalen Kriegseinsatz würde Ihre eigene Arbeit zwar völlig unmöglich machen, andrerseits aber nur minimalen Nutzen bringen.

Heil Hitler!

gez.: Werner Egk

Leitder der Fachschaft Komponisten in der RMK

  • Dokumenten Nummer
  • V 91
  • Jahr
  • 1943 (?)

Werner Egk Fürsprache Arbeitsbestätigung für KAH

1943 (?)

Ohne Datum!

Reichsmusikkammer, Fachschaft Komponisten

Der Leiter

Bestätigung

Auf Ansuchen bestätigen wir, dass der Komponist Karl Amadeus Hartmann an Bühnenmusiken für verschiedene Theater und Staatstheater arbeitet.

gez.: Werner Egk

  • Dokumenten Nummer
  • V 92
  • Jahr
  • 1943

Lebenszeichen von KAH

1945, 9.1.

Lebenszeichen von KAH

1945, 9.1.

An Adolf Hartmann in Krefeld:

Lebenszeichen von Karl A. Hartmann aus München, Elvirastraße 18

Datum 9.1.45 (Inhalt zugelassen höchstens 10 Worte Klartext)

Sind gesund.

Elvirastr. fast kaputt

Wohnung unbewohnbar.

  • Dokumenten Nummer
  • V 93
  • Jahr
  • 1945

Reisebefreiungsschein der Militärregierung

5.9. Reisebefreiungsschein und Schreiben von Officer 1st Lt. FA Theater Control Gerard W van Loon an District Milittary Government Oberbayern

Reisebefreiungsschein der Militärregierung

5.9. Reisebefreiungsschein und Schreiben von Officer 1st Lt. FA Theater Control Gerard W van Loon an District Milittary Government Oberbayern

Die umstehend benannte Person ist, wie unten angegeben, von Beschränkungen betreffend REISE befreit.

Einzelheiten der Befreiung: Travel from Munich to Starnberg railway to and back.

Gründe: intlligence service.

William E. Young Capt.-Inf.

Schreiben von Officer 1st Lt. FA Theater Control Gerard W van Loon an District Military Government Oberbayern.

  • Dokumenten Nummer
  • V 94
  • Jahr
  • 1945

Beitrittserklärung Berufsverband Deutscher Komponisten

1948, 19. März

Ich Karl Amadeus Hartmann (…) beantrage die Aufnahme als ordentliches Mitglied des Berufsverband Deutscher Komponisten.

(…) Als Bürgen für meine Zulassung als ordentliches Mitglied benenne ich folgende Persönlichkeiten, die bereit sind, Ihnen Auskunft zu geben:

Herrn Prof. Rosbaud, München, Perhamerstr.

Prof. Dr. Scherchen, Zürich, Radio

(…)

München 19. März 1948

RÜCKSEITE: (…)

Meine Einstufung auf Grund des Gesetzes zur Befreiung von Nationalsozialismus und Militarismus erfolgte von der Spruchkammer X mit dem Bescheid nicht betroffen (…)

  • Dokumenten Nummer
  • V 96
  • Jahr
  • 1948

STAGMA Auslandabrechnung

937, 20.12.

STAGMA Auslandabrechnung

937, 20.12.

Stagma Verrechnungsabteilung, Auslangsabrechnung für konto Hartmann, Karl Amadeus

Land: Holland, Abrechnungsperiode 1935, Vertrag in Reichsmark .-04

  • Dokumenten Nummer
  • V 97
  • Jahr
  • 1937