Kleines Konzert

Miserae

Miserae

„Symphonische Dichtung für Orchester“
Meinen Freunden, die hundertfach sterben mußten, die für die Ewigkeit schlafen – wir vergessen Euch nicht (Dachau, 1933–34)

Aufführungsdauer: 15′

Uraufführung: 2. September 1935, 13. Internationales Musikfest der IGNM in Prag (Hermann Scherchen)

  • Jahr
  • 1933/34
  • Archivalienkategorie
  • Werke

VIII. Symphonie

VIII. Symphonie

für Orchester
Kompositionsauftrag des Westdeuschen Rundfunks
Karl O. Koch und Dr. Eigel Kruttge herzlichst zugeeignet

I Cantilene
II Dithyrambe: Scherzo – Fuge

Aufführungsdauer: 25′

Uraufführung: 25. Januar 1963, Köln, Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester (Dirigent: Rafael Kubelík)

  • Jahr
  • 1960/62
  • Archivalienkategorie
  • Werke

VII. Symphonie

VII. Symphonie

für großes Orchester
comissioned by Serge Koussevitzky Music Foundation in the Library of Congress
dedicated to the memory of Serge and Natalie Koussevitzky

Fassung A
I Introduktion und Allegro Fugato
II Adagio und Scherzo virtuoso – Finale (Scherzo virtuoso)
III Finale – Introduktion und Finale Fugato

Fassung B
1. Teil: Introduktion und Ricercari
2. Teil: Adagio mesto – Finale: Scherzoso virtuoso

Aufführungsdauer: 30′

Uraufführung: 15. März 1959, Hamburg, Symphonieorchester des NDR (Dirigent: Hans Schmidt-Isserstedt)

  • Jahr
  • 1957/58
  • Archivalienkategorie
  • Werke

Fuge – Scherzo

Fuge – Scherzo

für Schlagzeugorchester

nach dem unvollendeten Autograph 1991 vervollständigt und ergänzt (Klavier zu 4 Händen) von Wilfried Hiller

Aufführungsdauer: 4′

Uraufführung: 30. Mai 1992, München, Biennale für Neues Musiktheater (Karl Peinkofer Schlagzeug-Ensemble)

  • Jahr
  • 1956/57
  • Archivalienkategorie
  • Werke

Konzert für Bratsche mit Klavier

begleitet von Bläsern und Schlagzeug
für William Primrose
geschrieben im Auftrag des Hessischen Rundfunks, Frankfurt

I Rondo
II Melodie
III Rondo varié

Aufführungsdauer: 25′

Uraufführung: 26. Mai 1956, Frankfurt am Main, Symphonieorchester des Hessischen Rundfunks (Dirigent: Otto Matzerath, Viola: Jascha Vleissi & Klavier: Annemarie Ohne)

  • Jahr
  • 1954/55
  • Archivalienkategorie
  • Werke

Konzert für Klavier, Bläser und Schlagzeug

geschrieben im Auftrag des Südwestfunks Baden-Baden 1953

Anfangs „2. Symphonie concertante“ genannt

I Andante et rondo varié (1)
II Mélodie
III Rondo varié (2)

Aufführungsdauer: 16′

Uraufführung: 10. Oktober 1953, Donaueschingen, Südwestfunk-Orchester (Dirigent: Hans Rosbaud, Klavier: Maria Bergmann)

VI. Symphonie

VI. Symphonie

für großes Orchester
Diese Symphonie wurde im Auftrag vom Bayerischen Rundfunk für Herrn Prof. Eugen Jochum geschrieben.

Ursprünglich Symphonie „L‘ Œuvre“ (1937/38; auch „Esquisses symphoniques“) nach dem Roman von Émile Zola – Umarbeitung, Umkehrung der Satzfolge und Neukomposition der Toccata (1951/53)

I Adagio
II Toccata variata

Aufführungsdauer: 27′

Uraufführung: 24. April 1953, musica viva, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (Dirigent: Eugen Jochum)

  • Jahr
  • 1951/53
  • Archivalienkategorie
  • Werke

V. Symphonie

V. Symphonie

für Orchester
Die Symphonie wurde im Auftrag des Süddeutschen Rundfunks geschrieben und ist seinem Leiter Herrn Müller-Kray gewidmet

zunächst „Concertino für Trompete mit sieben Soloinstrumenten“ (1932/33), dann Umarbeitung zum „Konzert für Bläserensemble, Kontrabässe und zwei Solotrompeten“ (1949), Endfassung (1950)

I Toccata
II Melodie (Hommage à Strawinsky)
III Rondo

Aufführungsdauer: 20′

Uraufführung: 21. April 1961, Stuttgart, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart (Dirigent: Hans Müller-Kray)

  • Jahr
  • 1950
  • Archivalienkategorie
  • Werke