DIE MUTTER GERTRUD HARTMANN, GEB. SCHWAMM (1874-1935)

Meine Mutter war eine musisch veranlagte Frau. Sie spielte gern Theater; Freunde und Bekannte, die zu uns kamen, mußten bei ihren häuslichen Spielen mitwirken. Ihre Gestik war von starker Ausdruckskraft. Sie fand sich im Alltagsleben gut zurecht und hatte eine lebendige Beziehung zur Musik, besonders zu Liedern und Opern. Wagner war ihr Abgott, sie las mit Vorliebe Balzac und Zola. Uns Kindern konnte sie stundenlang Märchen erzählen (Autobiographische Skizze, S. 9).

  • Dokumenten Nummer
  • V 1
  • Jahr
  • 1900

AUF DEM ARM DER MUTTER

DIE FAMILIE

Familienfoto